TMS ALS MOBILES SILOLAGER

Vorteile für den Produzenten

keine Absackungen in 25-kg-Säcke, dadurch Wegfall folgender Kosten:

  • Sackgestellung
  • Palettengestellung
  • Schrumpfhauben
  • Verschrumpfungen
  • Keine Kosten für den Einsatz der Absackanlage inklusive Personalkosten
  • Stapler und Personalkosten für den Abtransport der fertigen Paletten zum Lager
  • Zwischenlagerung der Palettenware
  • Stapler und Personalkosten für die Auslagerung ex Lager auf LKW
  • Evtl. entstehen nochmals die gleichen Kosten, wenn aus Platzgründen die Ware bei einem Spediteur zwischengelagert werden muß.
  • Es ist möglich, auch direkt von der Produktion in TMS zu produzieren, dann würden auch noch die Zwischenlagerungskosten in Ihren Hochsilos entfallen, die Kapazitäten wären für andere Produkte frei.

Vorteile für den Verarbeiter
  • Keine Staplerkosten für die Entladung des LKW
  • Wegfall von Lagerplatz für Paletten, Big-Bags oder AEB
  • Personalkostenersparnis für das Handling der Säcke beim Aufreißen, beim Einfüllen und bei der Entsorgung der leeren Säcke
  • Vermeidung von Verpackungsmüll
  • Materialersparnis beim Kunden durch TMS, da dieses System restlos zu entleeren ist Bei den Säcken geht man von 1 bis 2 % Restprodukt aus, das in den Säcken verbleibt.
  • Keine Kapitalbindung für Siloanlagen
  • Geschlossenes System vom Produzenten zum Verarbeiter
  • keine Verunreinigungen
  • keine Qualitätsbeeinträchtigungen
  • keine Restmengen entsorgen
  • klare Produkttrennung bei Betrieben mit verschiedenen Typen
  • kontinuierliche Produktführung von TMS zur Verarbeitungsanglage
  • keine Verluste durch beschädigte Säcke
  • kein Genehmigungsverfahren für das Abstellen von TMS